Besuch Stadtkabarett in Herten


Es war an einem frühen Sonntagmorgen gegen 9.00 Uhr, als sich 24 Mitgliederinnen und Mitglieder der „Großen Allgemeinen KG von 1900 Köln e.V.“ (GA) von ihrer Heimatstadt aus auf den Weg nach Herten machten.
Angesagt war der Besuch beim dortigen Stadtkabarett: „Jetz ma ehrlich“. Der in dieser Session neu gekürte Bellejeck, Ratsherr und Senator Martin Gruber, ist in diesem Ensemble schon seit langem eine feste Größe.
An diesem 15. März 2009 fand eine Benefizveranstaltung des Kabaretts wie immer zu Gunsten der „Hermann-Schäfer-Stiftung“ statt, die sich unter dem Dach der Caritas um benachteiligte Kinder und Jugendliche aus Herten kümmert.
Im Foyer der „ Rosa-Parks-Schule “ wurden die Gäste mit einem Glas Sekt begrüßt. Die Rock-Combo „Quasi 40“ unterhielt mit einem kurzweiligen Programm, bis sich die Türen der Aula pünktlich öffneten.
Ab 11 Uhr prasselte dann ein Feuerwerk von scharfzüngigen, lustigen, ernsten und deftigen Einzelvorträgen auf die Zuschauer und Zuhörer herab, immer unterbrochen durch sanfte oder herbe lyrische Gesangsdarbietungen.
Martin Gruber begeisterte als Marcel Reich-Ranicki, der in unnachahmlicher Weise den Bürgerpreis 2008, den die gesamte Gruppe erhalten hatte, – wie könnte es anders sein – natürlich ablehnte!
In einer zweiten Rolle als Mafioso betrachtete er dann die Kommunalpolitik seiner Heimatstadt Herten sehr kritisch und hatte für manche Vorschläge die Lacher auf seiner Seite.
Gegen 15 Uhr war das offizielle Programm zu Ende, und die GA-ler ließen den Tag in Herten in einem italienischen Lokal ausklingen. Im Jahre 2010 – so wurde es versprochen – wollen viele Karnevalisten der GA aus Köln wieder bei dieser Veranstaltung zu Gast sein.


Anne Gelb-Wintrich

 

Bestellen Sie die Karten für die Session 2017/2018.