Bellejeckzug 2013


Dunkel war es, kalt war es, und trotzdem machten sich circa 300 herrlich kostümierte Jecken mit dem Bellejeck Helge Gilberg und seinem Herold Robert Flamann vom Kasino der Großen Allgemeinen KG von 1900 e.V. (GA) aus auf den Weg, um in einem herrlichen Zug das diesjährige Dreigestirn aus den Federn zu holen. Die Musikgruppe „Stammtisch historische Völker“ begleitete die Zugteilnehmer – eine toll anzusehende Truppe, die allein schon durch ihre phantastischen Kostüme aus dem Rahmen fiel. In der Hofburg wunderte sich das Trifolium über die vielen Jecken, die so früh aufgestanden waren, um die Eröffnung des Straßenkarnevals zu erleben. Der Bellejeck tauschte mit den Hoheiten gute Wünsche für die kommenden Tage aus. Mit vielen Alaafrufen, verbunden mit dem Wunsch auf trockenes Wetter für den Rosenmontagszug, verabschiedeten sich Narren und Dreigestirn. Zurück im Kasino gab es eine leckere Erbsensuppe und das Nationalgetränk „Kölsch“. Die Stimmung war so gut, dass niemand ans Nachhause gehen dachte, und so genossen viele Zugteilnehmer bis in den Nachmittag die legendäre Gastfreundschaft der GA.


Anne Gelb-Wintrich

 

Bestellen Sie die Karten für die Session 2017/2018.