Beachparty der „Flöhe“, 24.Juni 2012


 


Feiern wir gleich im Kasino oder versuchen wir am Rodenkirchener Rheinufer zu feiern, wie jedes Jahr? Das war die Frage, die sich Angi Meis bestimmt gestellt hat. Ihr Optimismus und Organisationstalent war grenzenlos.


 


In Junkersdorf hatte der Regengott die Schleusen schon geöffnet, als die fleißigen Helfer am Rheinufer ein wunderschönes, reichhaltiges Buffet mit Grill aufbauten. Fast drei Stunden lang konnten Eltern, Kinder und Helfer etwas Beachfeeling genießen. Trotz frischem Wind und einem grauen Himmel war die Stimmung bestens. Einige „Flöhe“ trauten sich mit den Füßen sogar in die eiskalten Rheinfluten.


 


Gegen die dann aber doch einsetzenden stürmischen Winde und die dicken Regentropfen kämpfte man vergebens. Der Versuch, Salate, Würstchen, Brot und Kuchen mit einer Folie abzudecken, scheiterte kläglich. Die Folie geriet in eine Bö und zerriss. Abbauen war die Devise bevor alles im Wasser schwamm.


 


Nun kennt man ja die unermüdlich, gegen alle Widerstände kämpfende „Flohmutter“ Angi Meis. Von wegen Schluss und ab nach Hause! Nach dem Motto „Jetzt erst Recht“ wurde ruck zuck die Feier ins trockene Kasino in der Kaygasse verlegt. Ohne Stimmungsverlust ging es nahtlos weiter. Ein schönes Fest, an das alle, vielleicht sogar wegen all der Widrigkeiten, gerne zurück denken.


Anne Gelb-Wintrich


 

 

Bestellen Sie die Karten für die Session 2017/2018.