Elferrats – und Helfertour 07.Juli 2012


Da hatte sich unsere liebe Pressesprecherin Anne aber etwas einfallen lassen! Das Motto der diesjährigen Tour ließe sich auch so titulieren:
„Mit 2-PS Hafermotor mit Semmelauspuff durch’s Bergische


 


Pünktlich verlies die fröhliche Runde das unwettergeplagte Köln, und schon war man in der Gammersbacher Mühle im sonnendurchfluteten Bergischen Land. Dort erwarteten uns sogleich die mit Häppchen und Pittermännchen wohl ausgestatte Planwagen zu einer zweistündigen Fahrt rund um die Mühle. Es wurde nicht nur „geschlemmt“ und die von Anne besorgten Mundorgeln rauf und runter gesungen, sondern auch die Ruhe und Langsamkeit des Seins nach dem Großstadttrubel genossen.


 


Danach ging’s auch gleich „an die Arbeit“:
In der Backstube erwartete uns der Hofbäcker mit Aufgabe „Weckfrauen“ (für die Männer) und „Weckmänner“ (für die Frauen) für den Backvorgang zu formen. Welch ein „mehliges“, vergnügtes Basteln setzte ein, ging es doch darum, wessen künstlerisches Schaffen das schönste Gebilde nach dem Backen hervorgebracht hatte.


 


Doch nicht genug damit. Und schon wurden wir „olympisch“: auf schmalem Pfad erreichten wir den Schießstand, wo der „Bogenmeister“ schon auf uns wartete. „Bewaffnet“ mit Hand-, Armschutz und Bogen zitterten wir die Pfeile in Richtung der aufgestellten Scheiben. Manche überraschende Scharfschützen kristallisierten sich beim lustigen „Pfeilsuchen“, wie man diese Disziplin auch nennen kann, heraus.


 


Hernach erwartete die Teilnehmer ein wohl gelungenes, reichhaltiges Grillfest im Hof der
Mühle und die „Siegerehrung“ der kleinen Wettkämpfe.
Und was haben wir noch gelernt? Pfaue legen im Mai und Juni nur bei trockenem Wetter (und nur für Eingeweihte: bei „Querwindbahn“) ihre Eier. Also eine rundum tolle Veranstaltung „mit hohem Erinnerungswert“.
Läv Anne, dat hättu jooooot gemaaat!!!!


(das darfst Du immer machen!)


 


Im Namen aller: Manfred Hähle


 

 

Bestellen Sie die Karten für die Session 2017/2018.