Eiskalt erwischt!


Am 5. Dezember waren die Tills wieder auf Tour. Schon die Parkplatzsuche im vorweihnachtlichen Kölner Chaos war ein Erlebnis wert.

Als dieses Hindernis dann doch bewältigt war, ging es in ein Cafe am Heinzelmännchenbrunnen mit dem Dom im Rücken. Dort wurde sich bei einem heißen Kakao aufgewärmt. Nach dem Kakao war den Tills aber anscheinend noch nicht warm genug und es wurde auf dem Weihnachtsmarkt am Dom leckerer Glühwein getrunken, bis auch das letzte Stück Kälte aus den Gedanken vertrieben war.

Um 5 Uhr, als es endgültig dunkel war, ging es dann zu einer „Kriminal-Führung“ durch die Stadt. Alte Kölner Kriminalfälle wurden wieder aufgerollt und von einem sympathischen Leiter beschrieben.
Es ging von Bankraub über Erpressung bis hin zu Mord und Totschlag und das kriminelle mittelalterliche Köln wurde in unseren Gedanken wieder lebendig. Und obwohl sich schon die Füße einiger Tills vor Kälte verabschiedet hatten, war es spannend und in vieler Hinsicht aufschlussreich.

Es hat sich auf jeden Fall gelohnt und der Leiter hat ganze Arbeit geleistet. Am Schluss hatt er dann noch ein Beweisfoto von der ganzen Truppe fürs Protokoll geschossen und es ging wieder in Richtung Heimat.

Kerstin Susota

 

Bestellen Sie die Karten für die Session 2017/2018.