Buchstabe K


Kamellebüggel werden für Wurfmaterial der Rosenmontags-Fußgruppe ausgegeben.
Karneval wird in vielen Gegenden der Welt gefeiert, aber nirgendwo so wie in Köln. Auf Kölsch heißt er Fastelovend oder Fasteleer. Er findet in der „fünften Jahreszeit ” statt, dies nur in Köln gibt, denn die Kölner haben einen besonderen Virus im Blut.
Kartenverkauf bitte über die Geschäftsstelle; den Vizepräsidenten Rechtsanwalt Dr. C. Höll, Brügelmannstr.16 in Köln- Deutz, 0221-69068899, den Vorstand oder im Internet vornehmen! Nur frühzeitige Bestellung sichert gute Plätze!
Kölsch Das Wort hat vielfältige Bedeutungen: „Kölsche Eigenart“, „Kölsche Mentalität“, „Kölsche Sproch“, „Kölsch Bier“. d.h. Kölsch ist eine Sprache, die man auch trinken kann.
Komitee-Gesellschaft zu dieser Klassifizierung gehört die GA, im Gegensatz zu Korpsgesellschaften mit Musikzügen, Reitern usw.
Kötten nennt man das Bitten um Sachspenden, Geld usw..bei Vereinen nicht unüblich.
Künstlerbetreuer betreut die Künstler während der Sitzungen und regelt die finanzielle Seite.

- zurück zur Übersicht

 

Bestellen Sie die Karten für die Session 2017/2018.