Senatoren unter dem kölner Rhein


Die Senatoren der GA trafen sich am 10. Oktober 2008 um 18:15 Uhr zum ersten Kölsch in der Bar des Hyatt Hotels. Der Präsident Hans-Peter Vogel hatte zum Senatsabend mit Damen eingeladen. Es ging gegen 19 Uhr zum Einstieg in den Fernwärmetunnel der
RheinEnergie AG.
Manfred Scharfenberg, Blauer Funk – und leitender Ingenieur beim Bau des Tunnels ließ es sich nicht nehmen, die Führung persönlich durchzuführen. Herr Straube von der RheinEnergie AG unterstützte ihn tatkräftig dabei. Zuerst ging es mittels Treppe 25 Meter in die Tiefe.
Der Tunnel hat einen Durchmesser von drei Metern und verbindet die Fernwärme von der links- zur rechtsrheinischen Seite Kölns. Manfred Scharfenberg erläuterte sehr anschaulich die Schwierigkeiten beim Bau des Tunnels. Herr Straube zeigte dann noch ein eindruckvolles Video vom Bau.


Dann ging es die 461 Meter durch den Tunnel unter dem Rhein. Das Ufer und die Flussmitte wurden mit Schildern angezeigt. Man konnte sogar die Schiffsschrauben der Schiffe über dem Tunnel hören. Einige hatten ein mulmiges Gefühl und waren froh, als der Ausstieg auf der linksrheinischen Seite erreicht wurde. Nach dem obligatorischen Bützje mit Ordensverleihung durch die Frau des Vizepräsidenten, Christiane Höll, ging es dann in die Altstadt zum Restaurant Schweijk. Hier wurde Otto A. Volmer in den Kreis der Senatoren durch Hans-Peter Vogel aufgenommen. Bei Kartoffelsuppe, Gulasch und viel Budweiser Bier wurde noch bis spät in die Nacht gefachsimpelt.
Vielen Dank an Manfred Scharfenberg mit seiner charmanten Gattin Ute, sowie Herrn Straube für die interessante und kompetente Führung.


Hans-Peter Vogel

 

Bestellen Sie die Karten für die Session 2017/2018.